BGBRG Fürstenfeld

Projekt Minibar: Gemeinsame Jause in der Pause

Als Eventplaner der 3E ließen wir, Valentino Bursch-Zotter und Timo Fink, uns im heurigen Schuljahr etwas ganz Besonderes für unsere Klasse einfallen. Mit dem Projekt Minibar wollten wir nicht nur für eine gute Jause sorgen, sondern auch die Klassengemeinschaft stärken und diese zusammenschweißen.

Aus diesem Grund organisierten wir für vier Tage im Schuljahr eine gemeinsame Jause für die Pause. Natürlich wurde zuerst in der Klasse demokratisch abgestimmt, was genau gemacht werden sollte. Unter dem Motto „Weihnachtskekse und Tee“, „Faschingsjause“, „Breakfast“ und „Wellnesstag“ wurden dann schließlich die besonderen Pausenevents der 3E im Laufe des gesamten Schuljahres 2023/24 geplant. Dabei brachte dann jeder etwas für den gemeinsamen Pausentisch mit oder es wurde Geld eingesammelt, um eine gemeinsame Jause zu organisieren. So trug jeder in der Klasse einen kleinen Teil zum Projekt bei. Der ganzen Klasse bereitete dieses Projekt große Freude und wir bekamen alle das Gefühl, ein wichtiger Teil eines großen Ganzen zu sein.

Einige Meinungen aus der 3E:

 

"Ich durfte bei der Organisation und Durchführung der Minibar eine großteils beobachtende Rolle einnehmen. Die Schülerinnen und Schüler waren stets bemüht, dass die Umsetzung für alle so gut wie möglich klappt und sie gemeinsam eine schöne Zeit verbringen konnten. Es sind Momente wie diese, die den Beruf umso schöner machen." (Julia Höfferer, KV)

 

„Als Eventplaner gefällt es uns besonders, dass wir etwas für die ganze Klasse organisieren dürfen, obwohl es oft eine Herausforderung ist, herauszufinden, was auch unseren Mitschülerinnen und Mitschülern gefällt. Wir finden, dass das Projekt Minibar nicht nur lustig ist, sondern auch unsere Klassengemeinschaft stärkt.“ (Valentino Bursch-Zotter, Timo Fink, 3E)

 

„Am besten war die tolle Gemeinschaft unsere Klasse zu Zeiten der Minibar.“ (Leon Celikkol, 3E)

 

„Uns gefällt die Minibar sehr gut und wir finden, es ist eine „Klasse“ Idee. So haben wir immer eine gute Jause.“ (Noah Hanfstingl und Jonathan Maier, 3E)

 

„Ich halte die Minibar für eine coole Idee und finde es toll, dass dies auch unsere Klassenvorständin Prof. Höfferer so unterstützt. Es stärkt unsere Klassengemeinschaft, da alle immer mitmachen und ich finde, dass es super funktioniert.“ (Felizia Kerschbaum, 3E)

 

„Ich empfinde es immer als etwas ganz Besonderes, wenn wir die Minibar machen, denn mit dieser haben wir etwas für uns Besonderes. Es gefällt mir, dass wir das als Klasse gemeinsam machen und es ist immer sehr lustig.“ (Hanna Schober, 3E)

Bilder zum Artikel